....wer macht denn sowas?

  • Publiziert in GameDev

Radventure - 2d Pixelart Platformer mit Unity

Im Februar 2018 habe ich beschlossen, dass ich erstens mehr mit Unity arbeiten möchte, zweitens mein Game Design Wissen zum Einsatz bringen will und drittens noch nicht genug mit den Studenten gearbeitet habe. Der Schluss den ich daraus gezogen habe ist, dass ich ein Game mit einem Team an Studenten machen möchte. Interessierte Leute haben sich relativ schnell gefunden. Wie sich herausstellte sind viele davon unglaublich talentiert und haben ein wahnsinnig gutes Grundverständnis was Gamemechaniken betrifft. An der Motiation werden wir noch arbeiten ;)

Nach einigen Meetings und Ideenfindungen haben wir beschlossen, es soll ein Tile based Platformer werden, mit einem Storybogen der sich um technologisierte Tiere dreht. Die einzelnen Levels werden in alter Mario oder Rayman Origins Manier durch mehrer Overworlds zusammengehalten an deren Ende jeweils ein Bosskampf wartet. Der Titel wird Radventure sein. Unser Hauptcharakter ist ein Roter Panda namens Rad. :D Der Player erweitert sein Skillset über Milestones innerhalb der Spielewelt, wo er neue Fähigkeiten lernt und Upgrades erhält. Das Kampfsystem soll Melee und Fernkampf beinhalten. Da das Projektteam nur in der Freizeit an diesem Spiel arbeitet, wird die Laufzeit entsprechend lange sein und das Primärziel ist es, eine lauffähige Demoversion zu erstellen und viel dabei zu lernen.

weiterlesen ...
  • Publiziert in GameDev

Jelly aus dem Tiefschlaf holen

Ich dachte mir, ich lasse euch wissen was ich die ganze Zeit treibe. Hallo. Ja, ich existiere noch. Ich bin auch pausenlos mit verschiedenen interessanten Technologien und Projekten beschäftigt. Es hat sich allerdings herausgestellt, dass ich nicht unbedingt ein Mensch bin, der regelmäßig seinen Blog pflegt. Daran arbeite ich. :)

Wie ihr vermutlich bereits wisst, habe ich mich dazu entschlossen mein Lieblingsprojekt, das Jump'n'Run Game Bound-by-Magic, erstmal schlafen zu legen. Wir haben im Moment einfach keinen verfügbaren Grafiker für die Assets im Spiel, und bei einem Projekt welches mir so wichtig ist möchte ich auch keine Store-Assets verwenden. Auf lange Sicht, da bin ich mir sicher, werden wir eines Tages einen Partner für diesen Plattformer finden und dann daran weiterarbeiten. Das Story-Telling und die bereits erledigte, konzeptionelle Arbeit werden ja nicht schlechter mit der Zeit, also ist das eigentlich keine große Sache. Wir haben bereits einen funktionierenden Proof-of-concept Prototypen mit Unity3d und einigen Asset-Packs erstellt. Diesen frühe Version könnt ihr hier downloaden, sollte es euch interessieren.

Obwohl es immer auch ein bisschen schade ist, die Arbeit an einem Projekt wie Bound-By-Magic aufzuschieben, gibt es auch eine gute Seite daran. Jetzt habe ich die Zeit an einem anderen Prototypen weiterzuarbeiten, an dem ich schon längere Zeit gerne wieder schrauben möchte: Jelly Bubbles

weiterlesen ...
FaLang translation system by Faboba